Schlechte Raumakustik läßt sich verbessern

Es ist allgemein bekannt, dass Raumakustik neben Licht und Ergonomie einen entscheidenden Einfluss auf das Umfeld hat, in dem Menschen leben und arbeiten.
Im wesentlichen bestimmen Lautstärkepegel und Nachhallzeiten aus akustischer Sicht den "Wohlfühlcharakter" eines Raumes.
Nahezu jeder kennt das Unwohlsein bei zu lauten Umgebungsgeräuschen oder den Zustand, wenn es im Raum so hallt, dass das gesprochene Wort kaum zu verstehen ist. In aller Regel sind ungünstige Werte bei Schalldruck und/oder Nachhallzeit dafür verantwortlich.
Mit Hilfe unserer Produkte kann man diese Werte spürbar bis hin zum nahezu idealen Zustand optimieren. Wir führen schallabsorbierende Elemente, welche an Wand, Decke, zwischen Schreibtischen oder auch frei im Raum positionierbar sind. Absorber schlucken nicht nur Schallwellen, sondern brechen diese auch und vermindern auf diese Weise unerwünschte Schallwellenreflektionen. Um seinen Bedarf an Absorbern zu ermitteln, muss man kein Akustiker sein.

Für das erste genügt die Beachtung folgender Faustregel:
Mindestens 30% der Raumoberflächen, dazu zählen Wände(inkl. Fenster und Türen) und Decke, sollen schallabsorbierend sein. Falls dies nicht zutrifft, kann man die Raumsituation u.a. mit Hilfe akustischer Paneele deutlich verbessern. Mehr zum Thema Akustik


Gern helfen wir Ihnen auch persönlich weiter. Zum Kontaktformular.